Anlegerversammlungen einmal anders und "Deal" erfüllt

Was aus dem "Deal" vom letzten Jahr geworden ist, hätten Hanspeter Konrad, Yannick Blättler und Sonja Spichtig gerne vor Ort präsentiert. Doch die Anlegerversammlungen der Swisscanto Anlagestiftungen 2020 konnten aus bekannten Gründen nicht im gewohnten Umfeld stattfinden. Der Stiftungsrat, designierte Stiftungsräte, die Geschäftsführung, Vertreter von Revision und Rechtsabteilung sowie die unabhängige Stimmrechtsvertreterin trafen sich am 23. Oktober 2020 zur "physischen Restversammlung" in Zürich.

Bericht zu den physischen Restversammlungen der Swisscanto Anlagestiftungen

Stiftungsratspräsident Dr. Thomas Vock begrüsst die Anwesenden zur 47. Anlegerversammlung der Swisscanto Anlagestiftung und zur 14. Anlegerversammlung der Swisscanto Anlagestiftung Avant. Alle Anwesenden finden es sehr schade, dass die Anlegerinnen und Anleger, die Stiftervertreter und die Gäste nicht vor Ort sein können, und hoffen, dass die Versammlung am 22. Oktober 2021 in Luzern wieder normal stattfinden kann.

Sonja Spichtig, Geschäftsführerin der Swisscanto Anlagestiftungen, informiert die Versammlung über den Geschäftsgang und die Performance der verschiedenen Anlagekategorien. Das verwaltete Vermögen beider Stiftungen beläuft sich per 30. Juni 2020 auf CHF 17.7 Mia. Mit einem Marktanteil von 13% sind die Swisscanto Anlagestiftungen ein führender Anbieter unter den KGAST-Anlagestiftungen.

"The new normal …"

Von links nach rechts: Daniel Stürzinger, Martina Müller-Kamp, Davide Pezzetta, Thomas Keller, Pia Burch, Thomas Hug, Stephanino Isele, Sonja Spichtig, Thomas Vock, Luca Fischler

Die Anlegerinnen und Anleger konnten ihre Rechte ausschliesslich durch die unabhängige Stimmrechtsvertreterin schriftlich ausüben. Alle Traktanden wurden nahezu einstimmig angenommen. Thomas Hug wurde als Stiftungsrat wiedergewählt. Stiftungsratspräsident Dr. Thomas Vock und Stiftungsrat Patrice Vernier (leider abwesend) traten zurück. Vizepräsident Dr. Stephanino Isele verabschiedete den Präsidenten mit viel Schalk und Zahlenkombinationen, welche den Präsidenten sein Berufsleben hindurch begleitet hatten. Mit Dr. Martina Müller-Kamp, Mitglied der Geschäftsleitung Graubündner Kantonalbank, konnte eine ausgewiesene Asset Management Expertin als neue Stiftungsrätin gewonnen werden. Daniel Stürzinger wurde als versierter Pensionskassenleiter, Jurist und Vertreter der Romandie ebenfalls neu in den Stiftungsrat beider Stiftungen gewählt. Des Weiteren folgten die Anlegerinnen und Anleger den Anträgen des Stiftungsrats zur Revision der Statuten und des Stiftungsreglements.

Daniel Stürzinger und Martina Müller-Kamp

Nach 45 Minuten beendete der Stiftungsratspräsident die beiden Anlegerversammlungen und verabschiedete sich mit einem herzlichen Dank an alle Anwesenden für die gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss an die Anlegerversammlungen wurden die Anlegerinnen und Anleger elektronisch über die Resultate informiert, zusammen mit einem kurzen Video von Stefano Zoffoli, Stratege und Leiter Multi Asset Portfolio bei Swisscanto Invest, damit sie auf den traditionellen Marktausblick nicht verzichten mussten.

Zudem wandten sich Hanspeter Konrad, Yannick Blättler und Sonja Spichtig via Webcast an die Anlegerinnen und Anleger, um das Resultat ihres "Deals" vorzustellen. Der "Deal" bestand darin, gemeinsam einen Beitrag zur Erhöhung der Vorsorgekompetenz bei jungen Erwachsenen zu leisten.

Entstanden sind drei Videos, in denen Carmen und Jonas auf frische Art und Weise die drei Säulen der Vorsorge erklären (1. Säule / 2. Säule / 3. Säule). Verlinken und teilen erwünscht!

Diesen Beitrag weiterteilen: